Skip to main content

Erlimatt I + II und Grossmatt (en allemand)

Die Gemeinde Pratteln hat im September 2017 beim VCS Verkehrs-Club der Schweiz einen Schulwegplan für die Schulhäuser Erlimatt I+II und Grossmatt in Auftrag gegeben. Insgesamt besuchen rund 600 Kinder die drei Schulhäuser.

Im November 2017 wurde eine Mobilitätsumfrage durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und Lehrpersonen wurden zur aktuellen Schulwegsituation befragt (Art des Schulwegs, Dauer, Route, Gefahren etc.). Im Bericht „Mobilitätsbilanz“ wurden die Resultate der Umfrage festgehalten.

Nach einer Begehung zusammen mit der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) gab der VCS im August 2018 für alle Stellen, die von den Eltern und Lehrpersonen als gefährlich markiert wurden, Empfehlungen zur Verbesserung der Schulwegsicherheit ab.

Im Herbst 2018 wurde ein Journal mit den Resultaten des Schulwegplans und wichtigen Schulwegthemen für die Eltern aufbereitet, gedruckt und verteilt. Zudem wurde in den teilnehmenden Klassen eine pädagogische Schulaktivität durchgeführt, bei der sich die Kinder mit der Art ihres Schulwegs auseinandersetzten (zu Fuss, mit dem Velo etc.).

Vorläufiger Abschluss des Projekts: Dezember 2018

Evaluation des Projekts zusammen mit der Gemeinde: Herbst 2019